Wir begleiten Sie gerne von der Idee bis hin zum fertigen Produkt.

Druckverfahren

Flexdruck: Der Flexdruck ist der wohl haltbarste Textildruck. Der Druck ist matt und wird auch nach sehr häufigem Waschen nicht
rissig. Das Motiv wird mit Hilfe eines Schneideplotters in die Flexfolie geschnitten und dann mit einer Transferpresse auf das
entsprechende Textil übertragen. Es gibt eine sehr große Auswahl unterschiedlichster Farben und Spezialfolien. So gibt es für
nahezu jeden Kundenwunsch eine passende Folie!

Sonderfarben wie Gold, Silber und Neonfarben, oder Effekte wie z.B. Glitzer, reflektierende oder holografische Effektfolien stellen nur
einen Auswahl der möglichen Folien dar! Flexdruck ist auch für kleine Auflagen geeignet, da keine Druckvorkosten, wie z. B. Filme
und Siebe beim Siebdruck anfallen! Auch fallen keine zusätzlichen Kosten bei wechselnden Druckfarben an.

Für den Flexdruck sind Vektorgrafiken erforderlich. Falls Sie diese nicht liefern können helfen wir Ihnen auch dabei z. B. .jpg, .bmp zu
vektorisieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch unter Grafische Arbeiten.

Flockdruck: Flockdruck wird ählich wie Flexfolie verarbeitet. Das Material trägt jedoch etwas mehr auf und besitzt eine samtähnliche
Oberflächenbeschaffenheit. Flockdruck ist jedoch nicht so haltbar wie Flexdruck.

Siebdruck: Siebdruck rechnet sich in der Regel erst bei höheren Auflagen (ab 100 Stück) und wird meistens für Promotionzwecke
verwendet. Der Druck wird nach häufigem Waschen rissig und blasst aus.

Plastisoldruck: Plastisoldruck ist eine interessante Druckvariante für Wiederverkäufer oder Stammkunden.Hierbei werden die Drucke
Bogenweise A4 und A3 (schon ab 10 Stück) bestellt und vom Kunden (Transferpresse vorausgesetzt) selbst auf das Textil übertragen,
oder bei uns gelagert und nach Bedarf bei uns auf die Textilien gepresst. Interessant z. B. auch für Bands und Interessenvereinigungen,
bei denen Textilien nach Bedarf benötigt werden, z. B. wenn eine Bestellung eingeht oder Textilien für ein Event benötigt werden. So
muß sich der Kunde nicht im Vorwege festlegen auf welches Textil der Druck gedruckt werden soll. Bei Unklarheiten rufen Sie uns
jederzeit an. Gerne beraten wir Sie, welches Druckverfahren sich am besten für Ihr Vorhaben eignet.